Kriminalitaet

Ähnlich wie beim Wetter gibt es offenbar eine gemessene Kriminalität und eine gefühlte Kriminalität. Die gefühlte Kriminalität, die subjektiv ist, scheint in Paraguay deutlich über der gemessenen zu liegen, was wohl zum einen an der selektiven Berichterstattung in europäischen Medien als auch daran liegt, daß Südamerika immer noch der Hauch des Unbekannten und somit scheinbar Bedrohlichen umgibt.

Paraguay ist ein südamerikanisches Land der Dritten Welt. Es herrscht zum Teil große Armut, und es gibt wenig Erwerbsmöglichkeiten. Kinderarbeit statt Schulbesuch ist durchaus ein Thema, und viele Menschen haben keinerlei Perspektive, ihrem Elend zu entgehen. In diesem Umfeld gedeiht auch Kriminalität, obwohl wir das Risiko des Einzelnen, Opfer einer Straftat zu werden, nicht höher einschätzen als in Europa oder den USA beispielsweise.

Andererseits ist Paraguay kein Land mit Rechtschutz-Mentalität. Viele Probleme werden nicht den Gerichten überantwortet, sondern persönlich in die Hand genommen und gelöst, was nicht unbedingt negativ zu bewerten ist.

Die Tatsache, daß paraguayische Medien fast ausschließlich über Verbrechen, Korruption, Drogenhandel, Politik, Fußball und Sex berichten, läßt sich weniger mit ausufernder Kriminalität erklären als mit der Tatsache, daß kaum Nachrichten über das Auslands- oder Wirtschaftsgeschehen erscheinen und die Themen der Klatsch-Presse das breite Publikum eher interessieren.

Interessanterweise ist die Kriminalitätsrate in einer Stadt wie Villarrica deutlich niedriger als die einer deutschen Stadt dieser Größe.

In den Grenzgebieten zu Brasilien und Argentinien sollte man sich gleichwohl darüber im Klaren sein, daß diese Regionen ein Tummelplatz für Drogenhändler und Schmuggler sind, in denen man eine besondere Vorsicht walten lassen sollte. Auch ist es sicher ratsam, bei einem bewaffneten Überfall – in Paraguay ebenso wie in jedem anderen Land der Welt – keinen Widerstand zu leisten, da die Hemmschwelle zur Gewaltanwendung u. U. niedrig ist und/oder die Täter alkoholisiert sein oder unter Drogen stehen könnten.

Ganz klar: es gibt Diebstähle, Überfalle, Betrügereien, Drogenvergehen und auch Morde, doch das ist unserer Ansicht nach weder von der Art der Vergehen noch von der Häufigkeit ein typisches Gefährdungsprofil Paraguays. Es paßt genauso gut auf Spanien, Deutschland, Italien, Rumänien oder die USA.

Wir persönlich sind bisher weder bedroht, ausgeraubt noch überfallen worden. Auch ist bisher noch niemand bei uns eingedrungen, obwohl wir unsere Grundstücke weder mit Stacheldraht, Videoüberwachung oder Elektrozäunen sichern wie manch besorgter Landsmann.

Unser Schutz ist unser ausgesprochen gutes Verhältnis zu unseren paraguayischen und deutschen Nachbarn. Es gilt das altbekannte Sprichwort: wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

Man sollte die üblichen Vorsichts- und Verhaltensmaßregeln beachten, die nicht nur für Länder der Dritten Welt oder Paraguay gelten, wie:

* abgelegene oder einsame Stadtteile nicht allein besuchen,
* nicht allein über einsame Straßen reisen,
* nach Möglichkeit nicht nachts reisen, vor allem auch wegen der Gefahren, die aufgrund schlechter Infrastruktur und freilaufender Tiere drohen,
* wenig (aber doch etwas) Geld bei sich tragen, getrennt von wichtigen Dokumenten, damit man im Notfall die Situation entschärfen kann, indem man Geld herausgibt,
* keinen auffälligen Schmuck zur Schau tragen (egal, ob echten oder Modeschmuck),
* Dokumente getrennt von Wertsachen in der Unterkunft aufbewahren,
* nicht zu vertrauensselig sein und seinem gesunden Menschenverstand vertrauen.

Beim Auswärtigen Amt stehen zudem Reise- und Sicherheitshinweise zur Verfügung, die ständig der aktuellen Lage angepaßt werden:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ParaguaySicherheit.html


Angebote   |  Meine Reiseplanung  |   Unternehmen  |   Kooperation   |   Pitogue Campo   |   Kontakt      

Villarrica, Paraguay
Festnetz: +595-541-42 013 Mobil: +595-981-481 705
info@pitogue.com.py, www.pitogue.com.py
Sitio web optimizado para una resolución de pantalla de 1024 x 768 pixeles o superior.
NEODAT. Diseño y Desarrollo de Sitios Web. Asunción, Paraguay